• WHIZZY

    Ein 5G-gesteuerter Lieferroboter für den Einzelhandel in Strausberg

    myLOG MOL Ein 5G-gesteuertes Logistiksystem zur Stabilisierung des Einzelhandels in Märkisch Oderland.

5G Transport-Rover für den Einzelhandel

Insbesondere in kleineren Städten und ländlichen Regionen leidet der Einzelhandel seit Jahren unter zurückgehenden Umsätzen, da die Verbraucherinnen und Verbraucher ihre Waren mehr und mehr über Onlineplattformen bestellen und sich liefern lassen. Dieser Prozess hat sich durch die Coronakrise in den ländlichen Räumen erheblich verstärkt und führt zunehmend zu einer Verödung der Innenstädte. Das vorliegende Projekt myLOG – MOL will die Wettbewerbsfähigkeit des Einzelhandels gegenüber dem onlinebasierten Handel durch den Einsatz autonomer Transport-Rover stärken, welche eine Echtzeitlieferung an die Kunden ermöglichen.

Lösungsansatz

Der neuartige technologische Ansatz ergibt sich aus den neuen Möglichkeiten eines 5G-Netzes. Dank einer leistungsfähigen Echtzeit-Datenverbindung wird ein großer Teil der rechenintensiven Aufgaben für die autonome Fahrfunktion und Straßenüberwachung zentralisiert in eine lokale Edge-Cloud verlegt. Ein Teil der dafür erforderlichen Sensorik befindet sich dabei nicht auf dem Fahrzeug, sondern ist überwiegend an den jeweiligen Kreuzungspunkten fest installiert.

Dadurch wird das System deutlich leistungsfähiger und wirtschaftlicher. Im Gegensatz zu bestehenden autonomen Liefersystemen wird myLOG – MOL allen interessierten EinzelhändlerInnen in einer Kommune zur Verfügung stehen. Das senkt die Kosten und erhöht die Attraktivität für die Kunden.

1
2
3
Zeichnung: Der neuartige technologische Ansatz ergibt sich aus den neuen Möglichkeiten eines 5G-Netzes. Dank einer leistungsfähigen Echtzeit-Datenverbindung wird ein großer Teil der rechenintensiven Aufgaben für die autonome Fahrfunktion und Straßenüberwachung zentralisiert in eine lokale Edge-Cloud verlegt.
1

WHIZZY-

Die niedrige Latenz der integrierten 5G Verbindung erlaubt es, Steuerfunktionen auszulagern und externe Sensorinformationen zu nutzen und so den Rover einfach und günstig zu halten.

 

2

Verkehrsüberwachung -Die 5G-basierte intelligente Verkehrsüberwachung kombiniert Kameras und Radarsensoren und erweitert die Sicht der Rover. Durch eine KI-basierte Echtzeit-Vorverarbeitung der Sensordaten werden nur Typ- und Bewegungsinformationen anderer Verkehrsteilnehmer übertragen.

3

Lokale EdgeCloud –

Eine lokale Edge-Cloud erlaubt es aufwändige Berechnung nah am Einsatzgebiet des Rovers und damit latenzarm durchzuführen. Hier werden Algorithmen für Fahrfunktionen mit Daten der Verkehrsüberwachung fusioniert und Steuerbefehle über das 5G Netz an die Rover übertragen.

Aktuelle Nachrichten

Das Projekt myLOG – MOL ist Anfang 2022 gestartet. Auf dieser Webseite werden wir zukünftig laufend Informationen zum aktuellen Stand des Systems bereitstellen.

Whizzy auf der Hannover Messe 2024

Auf der Hannover Messe 2024 präsentierte die Technische Universität Ilmenau wegweisende Innovationen, die das Potenzial hatten, sowohl die Industrie als auch den Alltag zu revolutionieren.

Erster Ausflug in die Altstadt von Strausberg

eute unternahm Whizzy, mit einem Team der TU Ilmenau, der InterLink GmbH und dem STIC einen ersten zweistündigen Ausflug zur Einkaufsmeile in der Strausberger Altstadt.

myLOG Konsortium

Für die erfolgreiche Umsetzung des myLOG – MOL-Projekts bringen folgende Konsortiumsmitglieder Ihre Expertise und Erfahrungen ein.

Logo Interlink Consulting
Logo Land Logistik
Logo SXFPlan
Logo TU Ilmenau

myLOG – MOL Partner

Das Projekt myLOG – MOL arbeitet mit folgenden Unternehmen zusammen.

Die Koordination des myLOG – MOL-Verbunds übernimmt die STIC Wirtschaftsfördergesellschaft Märkisch-Oderland. Die Idee und das Konzept für myLOG – MOL entstand aus dem ZIM-Netzwerk „Autonome Logistik im ländlichen Raum“ (AULORA).

Skip to content